JOE RILLA DER FREUND DER DU WARST LYRICS

s***, ich hab nichts zu verlieren. Außer dich. Einen guten Freund, der ich dachte der du bist. Jetzt sitz ich hier, schreib tränen auf ein Blatt. Du wusstest so gut, auf ihn ist immer verlass. f*** und ich hab mich so getäuscht. Halt dein Kind in mein Arm. Ich bin so enttäuscht, mein Freund. Ich wär für dich durchs Feuer gegangen. Doch du drehst um, hast dich am Feuer verbrannt. Ich weiß nicht ob dichs interessiert, denn meine Tochter, sie fragt nach dir. Und nur das dus nicht vergisst. Ich war der letzte der dich nahm wie du bist. Scheiß auf dein geld. Ich hab dich geliebt wie einen Bruder. 1980 erster Schultag. Ganz im ernst, wieso tust du mir das an. Ich krieg das nicht in meinen kopf verdammt.

2x
Jedes Wort das du sagst, erinnert mich nicht an den Freund der du warst. Die Zeit trennt uns, reißt mir das Herz aus dem Leib. Ich kann dir nicht verzeihn, es tut mir so leid.

Wir kommen aus der gleichen Gegend, sind aus dem gleichen Holz. Wo is deine Ehre hin man, wo is dein Stolz. Ich hab deins und du hast mein Leben verfolgt. Und ja du bist ein Teil von meinem Erfolg. Doch anscheinend mein Freund, hat das für dich keinen Wert. Wenn du diese Zeilen hörst, man was spürst du im Herz. Es gibt keinen Tag den ich bis hier her bereue. Jetzt nimm dein Geld und Kauf dir neue Freunde. Ich geb dir nen letzten Rat. Mach dich nicht größer als du bist, vor allem vor echten Freunden nicht. Doch du tust es mir leid, weil ich weiß das du alleine bist. Leg das Kostüm wieder ab um so zu sein wie du sein willst. Ich mach einen Strich an die Wand, du bist der nächste der geht. Doch dies mal tut es ganz besonders weh. Ich war bereit du hättest einfach was sagen können. Ich war ein Freund, du hättest keinen Treueren haben können.

2x
Jedes Wort das du sagst, erinnert mich nicht an den Freund der du warst. Die Zeit trennt uns, reiß mir das Herz aus dem Leib. Ich kann dir nicht verzeihn, es tut mir so leid.

Ich hoff die Tattoos auf deinem Arm erinnern dich auch an mich. Ich war ein Freund, der dir die Treue verspricht. Kein wort, kein Gruß, du gibst mir nicht mal die Hand. Weißt du was, ich nehm die Fotos von der Wand. Mir ist lieber wenn man zusammen verliert, als keinen verdammten Funken Marzahn mehr in mir. Du hast dich dagegen entschieden. Du bist kein Krieger. Denn sowas wie meinen respekt bekommst du nie wieder.

2x
Jedes Wort das du sagst, erinnert mich nicht an den Freund der du warst. Die Zeit trennt uns, reiß mir das Herz aus dem Leib. Ich kann dir nicht verzeihn, es tut mir so leid.